Die eigene Website ist Dreh- und Angelpunkt professioneller Online-Marketing-Strategien. Der Aufbau der eigenen Website, entscheidet darüber, wie profitabel Ihre Strategie sein wird. Schließlich verfolgen gute Online-Marketing-Maßnahmen meist ein Ziel: Den User auf die eigene Website zu bringen.

Warum Sie dieses Ziel verfolgen sollten? Die eigene Website ist der einzige Ort für Ihre Online-Marketing-Aktivitäten, wo sie 100% Gestaltungs-, Daten- und Inhaltshoheit haben.

Nur dort bestimmen Sie zu 100% was der User sieht, wie er es benutzen kann und wie Sie die Ergebnisse der Verhaltensmessung für sich nutzen können.

Ihre Website sollte daher so gestaltet sein, dass sie möglichst viele Seitenbesucher bei einem Bedürfnis abholt und vom Angebot überzeugt. Sonst riskieren Sie, dass die darauf basierenden Strategien keinen Erfolg haben.

Eine erfolgreiche Website muss drei Kriterien erfüllen. Welche Kriterien das sind, verrate ich Ihnen in diesem Blogbeitrag.

Kriterium #1: Ansprechendes Design

Der erste Eindruck zählt.

Dafür brauchen Sie ein Design, das professionell wirkt. Dass ein Webdesign ein künstlerisches Meisterwerk ist, ist für den wirtschaftlichen Erfolg einer Website irrelevant

Merken Sie sich eine Grundregel: Die schönste Website der Welt, die kein Mensch sieht, die nicht benutzerfreundlich ist und/oder keine überzeugenden Inhalte aufweist, bringt keinen Ertrag ein.

Dagegen gehören Websites, die mit Sicherheit die wenigsten Menschen als besonders schön bezeichnen, zu den erfolgreichsten und umsatzstärksten Websites der Welt. Beispiele: Amazon, ebay, Google, etc.

Interpretieren Sie nicht falsch: Ein professionell anmutendes Design ist wichtig! Es wirkt als starker Multiplikator. Ein gutes und professionelles Webdesign sichert und unterstützt zudem die nächsten 2 Kriterien für eine erfolgreiche Website. Ohne ansprechendes Design können diese ihre Wirkung nicht entfalten.

Kriterium #2: Hohe Usability (=Benutzerfreundlichkeit)

Die User müssen sich auf der Website intuitiv zurechtfinden und sie bedienen können. Kennt sich ein User nicht aus oder findet er nicht sofort, was er erwartet hat, ist die Gefahr hoch, dass er Ihre Seite verlässt.

Hinter jedem Klick (z.B.: Menüpunkt) sollte der User daher möglichst das finden, was er dort vermutet. Bei jeder Eingabe sollte ihm sofort klar sein, was von ihm erwartet wird. Vor allem bei Kaufprozessen, Newsletter-Eintragungen oder Kontaktformularen sind Usability-Fehler wahre Erfolgsquoten-Killer.

Um das an einem Beispiel zu veranschaulichen: Wie oft wird ein Interessent versuchen, sich in einen Newsletter einzutragen oder Produkt X zu kaufen, wenn es nicht beim ersten Mal funktioniert?

Ebenso zur Usability gehören schnelle Ladezeiten und es muss auf der Website alles technisch einwandfrei funktionieren. Andernfalls werden Seitenbesucher verwirrt und vertrieben.

Die Bedeutung der Usability ist für den Erfolg und die Zufriedenheit der User auf einer Website ausschlaggebend. Fehlende Usability ist ein wahrer „Conversion-Killer“. (Im Online Marketing bedeutet Conversion die Umwandlung, z.B. vom Interessenten in Käufer / Kunde)

Kriterium #3: Aufbereitung der Seiteninhalte

Bei der Aufbereitung der Inhalte denken viele Laien darüber nach, wie sie an den Inhalten arbeiten können, um gute Suchmaschinen-Rankings zu erhalten. Dabei sollten Sie in erster Linie an die Bedürfnisse und die verwendete Sprache der Zielgruppe und erst in zweiter Linie an die Suchmaschinenoptimierung (SEO) denken. Die intelligentesten Suchmaschinen wie Google sind bereits soweit, zu erkennen, ob der Inhalt einer Website am Bedarf des Menschen orientiert ist oder nicht.

Der klassische SEO-Text mit spammigen Tricks wie Keyword-Stuffing (=das oftmalige Wiederholen von bestimmten Suchbegriffen im Text) und Ähnlichem funktionieren nicht mehr.

Der Fokus auf die Bedürfnisse der Zielgruppe erhöht zudem die Conversion-Rate einer Website und die Aufmerksamkeit, die sie erreichen möchte.

Der Zielgruppe ein gewisses „Wording“ in den Mund legen zu wollen, funktioniert im digitalen Zeitalter nicht. Wobei es falsch wäre, diese Erkenntnis als „Erkenntnis des digitalen Zeitalters“ zu feiern. Denn gute Verkäufer wussten schon vor Jahrzehnten, was auch heute im Internet als Faustregel gilt:

„Nur diejenigen, die im Verkauf (egal ob im Internet oder persönlich im Geschäft) ihre Interessenten dort abholen, wo diese auch gerade sind, machen das Geschäft.“

Sie möchten wissen, wie Sie die richtigen Inhalte für Ihre Zielgruppe erstellen? In unserem Blogbeitrag: Content Marketing: So erstellen Sie den richtigen Content für Ihre Zielgruppe (erscheint bis spätestens 15.04.2022) erfahren Sie mehr dazu.

Woher wissen Sie, dass Sie alle Website Kriterien richtig umgesetzt haben?

Die Inhalte sind erstellt. Die Usability der Seite ist optimiert, Fehler und Hürden im Verkaufs-/Kontakt-Prozess sind ausgemerzt. Woher wissen Sie nun, dass Sie es richtig gemacht haben?

Der Weg zur Profitability liegt im Messen und Optimieren (Mehr zur Findability, Usability und Profitability erfahren Sie hier: Die Hildebrandt-Pyramide: Diesem Prinzip folgt digitale Werbung!)

Die Conversion-Rate zu steigern ist das Ziel professioneller Online Marketing-Strategien. Nur wer Besucherdaten und dabei vor allem Conversions misst, weiß, was gut funktioniert und was nicht.

Warum Umsatzsteigerungen oder -einbußen verzeichnet werden, wird Ihnen ohne Messung verborgen bleiben. Wie sich Besucher verhalten, können Sie mit verschiedenen Analyse-Tools messen.

Das berühmteste Tool für die Website-Analyse ist das kostenlose Google-Analytics. Es versetzt Sie in die Lage, praktisch jeden Klick auf Ihrer Seite beobachten zu können.

Sie möchten Ihre neue Website von Experten erstellen lassen?

Nun wissen Sie, welche Kriterien Sie beim Erstellen Ihrer (neuen) Website achten müssen. Sie wollen nichts dem Zufall überlassen und Ihre neue Website von ausgebildeten und erfahrenen Profis erstellen lassen?

Das klickbeben-Team kann Sie dabei unterstützen. Vereinbaren Sie mit uns einen kostenlosen Erstberatungstermin. Nutzen Sie dafür unser Kontaktformular, schreiben Sie eine E-Mail an hallo@klickbeben.com oder rufen Sie uns an unter +43 512 327 880.

Herzlichst,

Sophie Petershofer

Content Marketing bei klickbeben

Foto: olly-stock.adobe.com

Sophie ist seit 2020 Teil des klickbeben Teams. Als Junior Content Marketing Manager kümmert sich Sophie um die Konzeption, Planung & Erstellung von Blogbeiträgen, Kampagnen, Webseiten & Co. Ihr angestrebtes Ziel: Für jeden Kunden den bestmöglichen Content zu kreieren, der mehr bringt als er kostet.