Im Oktober 2019 begann meine Zeit als Webdesigner bei der Webagentur klickbeben. Seitdem ist in der Firma so einiges passiert: Ich habe Freundschaften geschlossen, habe mich persönlich weiterentwickelt, neue Fähigkeiten in meinem Job entwickelt und vieles mehr.

In den letzten zwei Jahren, habe ich nicht nur einen Job gemacht, sondern mich auch weiterentwickelt und viele neue Sachen gelernt. Mit der Hilfe meiner Kollegen und Kolleginnen haben wir immer wieder neue Herausforderungen, auch wenn diese nicht immer einfach waren, bewältigt. Aber genau das macht die Arbeit bei klickbeben aus, denn es ist kein langweiliger 0815-Job.

Angefangen habe ich als Webdesigner und lernte mit der Zeit immer mehr über Online-Marketing. Da wir hier in der Firma jeden Sonntag am Monatsende eine interne Schulung haben konnte ich mich darin auch weiterentwickeln und mache jetzt nicht nur Webseiten, sondern erstelle auch Inhalte für Social-Media-Marketing und betreibe Google Ads Kampagnen für einige Kunden.

Meine Lernfortschritte und Herausforderungen

  1. In meiner Schulzeit lernte ich nur das CMS Joomla, wir in der Agentur verwenden zu 99% immer WordPress für neue Webseiten. Mit der Zeit konnte ich aber alle Funktionen selbständig erlernen und kann auch Fehler analysieren und beheben.
  2. Mein erstes eigenes Website-Projekt, dass ich umsetzen musste, war die Website für den Verein Hoffnung für Kinder. Mit Hilfe von viel Eigenrecherche, von Software-Dokumentationen über YouTube bis hin zum Try-And-Error-Prinzip, durfte ich den Großteil der Funktionen selbständig lösen. Bei den, für mich, unlösbaren Problemen stand mir mein Chef Manuel zur Seite.
  3. Zu meinen Aufgaben gehörte nicht nur das Umsetzen von Webseiten, sondern auch der sogenannte Go-Live-Prozess, wo wir die neue Website auf die richtige Domain umsiedeln und die Website dann auf alle Funktionen und SEO-technisch prüfen. Als komplette Laie im Thema SEO, fehlte mir das Learning und ich brauchte viel Unterstützung. Doch die Firma stellte viel Lernmaterial zur Verfügung und veranstaltete interne Schulung, somit kann ich mittlerweile ohne jegliche Hilfe einen Go-Live durchführen.
  4. Neu für mich war auch das Tracking der Website, hier hatten wir auch Schulungen, die mir geholfen haben, das zu lernen. Jedoch gibt es immer wieder Webseiten wo etwas Neu ist und man ein wenig grübeln muss.
  5. Generell technisch gibt es bei vielen Website-Projekten immer wieder was Neues, sei es eine Datenbank bearbeiten, einen Import durchführen oder einen Online-Shop aufsetzen, man lernt nie aus, man lernt einfach besser die Probleme schneller und effizienter zu lösen.
  6. Da ich inzwischen im Bereich Webdesign, so gut wie alles technisch umsetzen kann, habe ich mich dazu entschieden als nächstes Ziel Google Ads Kampagnen zu betreuen. Durch mehrere Schulungen, die wir auch am Wochenende hatten, betreue ich nun auch selbständig Google Ads Kampagnen für unsere Kunden. Anfangs zwar noch mit Kontrolle durch Manuel, doch mittlerweile so gut wie allein.

Einige Highlights meiner Website-Projekte

Ich habe schon einige Webseiten umgesetzt und dabei gab es schon einige Highlights:

www.k3-moderation.at: Der Go-Live Prozess dieser Website war der schnellste und sehr „smooth“. Diesen habe ich in nur wenigen Stunden sauber erledigt.

www.ihr-installateur.at: Einer der, meiner Meinung nach, schönsten Webseiten die ich gemacht habe. Außerdem haben wir hier noch einen sehr coolen „Bad-Konfigurator“ in der Entwicklung, was technisch schon etwas komplexer war und mir Spaß gemacht hat zu entwickeln.

meinarztbedarf.com: Ein sehr schwieriges Projekt, da es sich hier um einen schon bestehenden Webshop handelt. Wir hatten hier schon über 400 Produkte und der Server dieser Seite war zu klein für solch einen Shop, was die Arbeit sehr schwierig gestaltete. Nach einem kompletten Serverausfall mussten wir schnell handeln und die neue Entwicklung schnellstmöglich auf die korrekte Domain übersiedeln und dann mussten wir alles zum Laufen bringen, damit der Kunde keine Bestellungen verliert und keinen Umsatz verliert.

www.windeko.at: Windeko ist ebenfalls ein Webshop, diesen haben wir von Grund auf neu umgebaut und haben diesen auch in verschiedene Sprachen übersetzt, hier war eben die Mehrsprachigkeit eine große Herausforderung, da ich das zum ersten Mal hier gemacht habe. Ohne Hilfe hätte ich dieses Projekt wohl nicht geschafft, aber mit der Hilfe meiner Kollegen ist dieser Shop jetzt am Laufen und bringt auch einige Verkäufe und das ganz ohne Werbung.

In den Letzten zwei Jahren habe ich viele Highlights erlebt und habe eine großartige Entwicklung durchgemacht und hoffe, dass ich in den folgenden Jahren noch mehr lernen und erleben darf.

 

Foto: © Stanisic Vladimir – stock.adobe.com

klickbeben-sini-autorbild

Ich bin  seit Oktober 2019 als Webdesigner in der Webagentur klickbeben tätig. Zu meinen Aufgaben gehören alle technischen Sachen die man zur Umsetzung einer Website benötigt. Außerdem erstelle ich Inhalte für Social-Media-Marketing und betreue Google-Ads Kampagnen für einige Kunden.

online-marketing-manager-klickbeben

Bock auf "an geilen Job?"

Bei uns gibt's gleich drei davon! Klicken Sie sich durch und bewerben Sie sich.

Zu den Jobs

You have Successfully Subscribed!