Eigentlich war ich der Meinung, dass mich nach knapp 2 1/2 Jahren bei klickbeben nichts mehr überraschen kann. Sei es ein Sommerfest mit Paragleiten oder eine Weihnachtsfeier, die im Dom endet: klickbeben ist definitiv keine 0815 Agentur. Aber als uns Manuel vor ca. 1 Monat seinen neuesten Plan präsentierte, staunte ich wieder einmal von Neuem. Unser neues Projekt (webnanda – eine Website so einfach wie ein Kontaktformular) sollte am 10.5. online gehen. So weit so gut. Dann kam die große Überraschung: Das “Live-gehen” der Seite sollte in Mallorca stattfinden. Wir hatten somit ein Ziel, das wir als Team erreichen wollten und mussten. Die Seite musste bis 9.5. fix fertig sein.

Dank einem immensen Konsum an RedBull & Café, Teamarbeit und Ehrgeiz hatten wir es erreicht. Die Seite war am 9.5. so weit fertig. Jetzt stand uns nichts mehr im Weg: klickbeben goes Malle.

Well, that escalated quickly

Vielleicht etwas müde, aber top-motiviert flogen wir am Montag in der Früh nach Palma. Im Hotel angekommen hatten wir hochgesteckte Ziele. Die Stadt besichtigen und dann den Nachmittag am Meer ausklingen zu lassen. Mit Bikini und Badehose ausgerüstet, machten wir uns zu fuß auf den Weg.

Was jetzt kam, wird niemand glauben. Es begann von einer Sekunde auf die andere zum Regnen. Kein Nieseln, sondern ein richtiger Platzregen. So konnten wir gar nicht anders handeln, als in einem Lokal Zuflucht zu suchen und plötzlich standen auch 2 Krüge mit Sangria auf dem Tisch. Als der Regen aufhörte, machten wir uns wieder auf den Weg. Kaum waren wir 5 Minuten unterwegs, begann es wieder zu regnen. Wir kehrten wieder ein. Es hörte wieder auf zu regnen. Unsere Schlussfolgerung: ein höheres Wesen war der Meinung, dass wir den Nachmittag besser in Lokalen verbringen sollten. So taten wir es dann auch.

Nach intensiven Gesprächen und viel Gelächter machten wir uns auf den Weg zum Abendessen. Manuel hatte ein phänomenales Restaurant ausgesucht mit einem Starkoch. Ein 8-Gang-Menü mit der einen oder anderen Flasche Wein. Ich hatte das Gefühl, dass ich kurz davor war, aus dem Restaurant zu rollen.

abendessen-in-palma

Nach einem guten Abendessen muss es auch einen Digestif geben. Schließlich hilft es der Verdauung. So machten wir uns auf die Suche nach einem passenden Lokal. Das Problem dabei: Corona-bedingt waren die meisten Lokal schon um 24 Uhr geschlossen. Aber auf die Iren ist Verlass. Wir fanden ein Pub, das noch offen hatte. Ein Longdrink nach dem anderen wurde bestellt. Ein Shot folgte dem anderen. Die Stimmung war ausgelassen und wirklich niemand zeigte nur leise Anzeichen, dass es doch besser wäre nach Hause zu gehen. So ging es in den nächsten Pub. Bei Live-Musik tanzten und sangen wir und natürlich tranken wir weiter. Unserer Party-Stimmung wurde ein jähes Ende gemacht. Die Lichter des Pubs gingen an. 5 Uhr. Sperrstunde.

durch-die-straßen-von-palma

Aber die Besitzer des Lokals dachten mit. Mit Pappbechern und Inhalt – ich glaube, niemand wusste überhaupt mehr, was er trank – ging es Richtung Hotel. Der Plan: Am Balkon den “Abend” ausklingen lassen. Da spielte das Hotel nicht mit. Wir wurden mit unseren Bechern verbannt und mussten draußen austrinken. Schlussendlich siegte die Müdigkeit (und der Alkohol). Wir fielen alle todmüde ins Bett.

Stunden später kam das bittere Erwachen. Ein Kater, der es in sich hatte. Meinen Kollegen ging es ähnlich. Manche hatten schon fast die Putzfrau im Zimmer, weil sie das Check-out um 12:00 Uhr Mittag versehentlich verschlafen hatten. So fuhren wir zum Flughafen. Mit literweisem Wasser im Gepäck. Müde, erschöpft, aber glücklich kamen wir Dienstag am Abend in Innsbruck an.

Ein Tag Malle mit der Firma. Ich glaube so etwas erlebt nicht jeder. Für mich persönlich ist es wieder ein Moment gewesen, der mich in meiner Auffassung bestärkt: Wir sind einfach DAS Super-Team. Wir arbeiten hart, aber genauso hart feiern wir unsere gemeinsamen Erfolge.

online-marketing-manager-klickbeben

Bock auf "an geilen Job?"

Bei uns gibt's gleich drei davon! Klicken Sie sich durch und bewerben Sie sich.

Zu den Jobs

You have Successfully Subscribed!