Mit dem Online Marketing (auch digitales Markting oder Internet Marketing genannt) ist es so, wie mit dem Marketing generell: Es ist nicht ganz so leicht zu erfassen. Oder hätten Sie auf die Schnelle eine konkrete Anwort parat? Ich denke es geht Ihnen wie der breiten Masse: Bei Marketing werden Sie an Werbung denken. Wäre es so, dann wäre doch Online Marketing die Werbung im Internet? Nicht nur. Aber so ähnlich, nur etwas anders…

Sie verstehen nur Bahnhof? Dann lesen Sie besser weiter. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen, eine Erklärung dafür geben, was Online Marketing ist. Sie werden sehen, es ist weniger verwirrend, als es momentan scheint.

Marketing: Bedürfnisse erkennen und bedienen

Um Online Marketing zu verstehen, müssen wir zuerst wissen, was der Begriff “Marketing” bedeutet. Die wissenschaftliche Definition finden Sie im Gabler Wirtschaftslexikon:

„Der Grundgedanke des Marketings ist die konsequente Ausrichtung des gesamten Unternehmens an die Bedürfnisse des Marktes. Heutzutage ist es unumstritten, dass auf wettbewerbsintensiven Märkten die Bedürfnisse der Nachfrager im Zentrum der Unternehmensführung stehen müssen. Marketing stellt somit eine unternehmerische Denkhaltung dar. Darüber hinaus ist Marketing eine unternehmerische Aufgabe, zu deren wichtigsten Herausforderungen das Erkennen von Marktveränderungen und Bedürfnisverschiebungen gehört, um rechtzeitig Wettbewerbsvorteile aufzubauen.“

Was dieser Absatz bedeutet? Der Kern dieser Aussage steckt darin, Bedürfnisse zu erkennen, zu schaffen und Wettbewerbsvorteile aufzubauen.

Einfacher gesagt: Aufmerksamkeit für sein Angebot zu erregen, damit die Bedürfnisse des Marktes mit dem eigenen Angebot bedient werden und nicht mit dem der Konkurrenz.

Online Marketing: Die Online-Variante des traditionellen Marketings

Digitales Marketing stellt in weiterer Konsequenz die Internet-Variante des klassischen Marketings dar und gilt als eine Art Unter-Kategorie dieser Disziplin. Um besser zu verstehen, was erfolgreiches Online Marketing ist, lässt sich die Marketing-Definition noch detaillierter einschränken:

Online-Marketing bezeichnet alle Maßnahmen, die Sie im Internet setzen, um Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Webpräsenz zu lenken.

Sie fragen sich, was Ihnen und Ihrem Unternehmen mehr Kunden bringt? Online Marketing oder traditionelles Marketing? In meinem Beitrag: “Online Marketing: Zielführender als Traditionelles?” (erscheint bis spätestens 15.04.2022) erhalten Sie die Antwort auf diese Fage.

Welcher Maßnahmen gibt es im Online Marketing?

Um Besucher auf Ihre Webpräsenz (meist die eigene Website) zu führen, greifen die Profis zu:

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO) = Verbesserung der organischen Rankings auf den Suchmaschinenseiten
  • Suchmaschinenwerbung (SEA) = das Schalten von Anzeigen in den Suchergebnisseiten von Suchmaschinen
  • Social-Media-Marketing = hier werden Social Media Kanäle (z.B.: Facebook, Instagram, etc.) genutzt, um auf die Zielgruppe zugeschnittene Inhalte zu erstellen und zu teilen.
  • Content Marketing = jene Technik des Marketings, die mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll
  • E-Mail Marketing =  Maßnahmen, die die Zielgruppe persönlich per Mail anspricht und eine Interaktion fordert
  • Affiliate Marketing = ein internetbasiertes Provisionssystem
  • Online-Video-Advertising = Werbung, die in Form von Videos im Internet platziert wird
  • Banner-Werbung = Werbung auf Webseiten, bei der grafische Werbemittel (Banner) verwendet werden
  • Couponing = Ausgabe von Gutscheincodes, der den Käufer bei Kaufabschluss einen Rabatt gewährt

Sie möchten mehr zu deinen einzelnen Maßnahmen des Online Marketings wissen? In den kommenden Wochen und Monaten erhalten Sie in unserem „Blog über digitales Marketing“ regelmäßig Fachbeiträge zu den einzelnen Themen!

Online Marketing: Aufmerksamkeit im Internet erreichen

Wir kennen jetzt die Definition des Online Marketings und die einzelnen Disziplinen. Aber auf welche Webpräsenz sollten Sie nun den Fokus legen?

Spartenabhängig gäbe es verschiedene Kanäle: Für Hotels die booking.com-Seite, für Dienstleister die Facebook-Seite, für Fotografen das Instagram-Profil, für Händler die Produktseite auf Amazon oder eine Shopping-App im App-Store etc. Das können Sie tun und es kann auch funktionieren, aber welche Gefahr diese Abhängigkeit von Drittanbietern birgt, möchte ich Ihnen an einem Beispiel erklären:

Sie haben für Ihr Unternehmen eine App programmieren lassen. Sie haben zwar auch bei Ihrer eigenen App 100% Gestaltungs- und Inhaltshoheit, allerdings ist für den Erhalt der App auch ein gewisser App-Store zum Download notwendig. Damit Ihre User die App herunterladen können, sind Sie bereits von einer Stelle abhängig, über die Sie nicht 100% kontrollieren können: Streicht der App-Store Ihre App aus dem Angebot, können Sie mit dieser App auch kein Geschäft mehr machen. Wenn die Verkäufe aus der App Ihr einziger Kanal für Einkünfte war, haben Sie von einen Tag auf den anderen keine Einkünfte mehr.

Sie sind also immer von den Veränderungen dieser dritten Präsenz abhängig.

Lenken Sie hingegen die Aufmerksamkeit auf die eigene Webpräsenz, sprich Ihre eigene Website, sichern Sie sich Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Online-Marketing: Eigene Website ist einziger Punkt mit 100% Kontrolle!

Umso wichtiger ist es daher, dass der Traffic (so nennt man die Besucherströme im Internet) auf Ihre eigene Website geführt wird. Es ist (noch) der einzige Ort im Internet, über den Sie als Betreiber absolute Inhalts-, Gestaltungs- und Datenhoheit haben.

Selbst wenn es zu Unstimmigkeiten mit Ihrem Hosting-Provider kommt, stellt das kein Problem dar. Einen Seitenumzug erledigt eine Profi Agentur innerhalb weniger Stunden.

Daher merken Sie sich: Ihre Website ist der einzige Punkt im Online-Marketing, den Sie zu 100% kontrollieren und zu Ihren Vorteilen verändern können. Sie sind von keinem Anbieter, dessen Richtlinien und Co abhängig.

Sie möchten mehr über Online Marketing wissen? klickbeben hält Sie auf dem Laufenden!

Das Prinzip des Online Marketings haben Sie verstanden, aber Fachbegriffe wie Suchmaschinenoptimierung oder organische Rankings führen noch immer zu Fragenzeichen? Dann sind Sie im klickbeben Blog genau richtig. Wir von klickbeben beantworten Ihnen anhand zahlreicher Beiträge & Beispiele Ihre Fragen rund um Online Marketing.

Sie haben eine konkrete Fragen und möchten lieber einen persönlichen Beratungstermin? Gerne können Sie uns via Telefon (+43 512 327880), E-Mail (hallo@klickbeben.com) oder via Kontaktformular (klicken Sie hier!) erreichen.

Herzlichst,

Sophie Petershofer

Content Marketing bei klickbeben

Foto: © ra2 studio-stock.adobe.com

Sophie ist seit 2020 Teil des klickbeben Teams. Als Junior Content Marketing Manager kümmert sich Sophie um die Konzeption, Planung & Erstellung von Blogbeiträgen, Kampagnen, Webseiten & Co. Ihr angestrebtes Ziel: Für jeden Kunden den bestmöglichen Content zu kreieren, der mehr bringt als er kostet.